Stadtmühle * Wollweberstraße 20/21

Die älteste von fünf mittelalterlichen Wassermühlen ist schon im 14. Jahrhundert an dieser Stelle betrieben worden. Nach einem Großbrand 1926 entstand dort ein Wohn- und Geschäftshaus, während der Mühlenbetrieb noch bis 1978 im angrenzenden Speichergebäude aufrecht erhalten wurde. Das hofseitige Gebäude verfiel, bis es 1998 die BIG-STÄDTEBAU GmbH zu einem modernen Bürogebäude umbaute und bezog. Die Wasserkraftanlage wurde 1999 durch einen privaten Perleberger Unternehmer zum Teil reaktiviert und speist heute wieder Strom in das Netz des örtlichen Energieversorgers ein.
Stadtmühle Stadtmühle