Museum * Mönchort 7

Das zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtete Fachwerkgebäude am Schulgang beherbergte von 1803-1907 die städtische Höhere Mädchenschule. In dieser Schule gab es dreimal jährlich Zeugnisse, zu Michaelis, Ostern und Weihnachten. Hier erhielt auch die später berühmte Opernsängerin Lotte Lehmann, die an allen großen Opernhäusern der Welt sang, ihre erste allgemeinbildende Schulunterweisung. Nach dem Umzug der Mädchenschule in ein neues Gebäude an der Buhne nutzte man das Haus bis 1930 als Landwirtschaftliche Winterschule. Am 26.06.1931 wurde dort das 1905 gegründete Museum eingeweiht.
Museum Brunnen